Freiwillige beginnen Ihren Aufenthalt in Togo

Die Freiwilligen und Verantwortlichen von ASTOVOT Mit Rafael Teck (r.) und Martin Schlecht (l.) von der Deutschen Botschaft in Lomé Bild vergrößern Freiwillige und Verantwortliche von ASTOVOT (© Deutsche Botschaft Lomé) Anfang September ist eine weitere Gruppe von 17 jungen Deutschen im Rahmen des Programms "Weltwärts" in Togo eingetroffen. Sie werden für die togoische Partnerorganisation ASTOVOT in den kommenden Monaten in Schulen und sozialen Einrichtungen Togos einen Freiwilligendienst leisten und die Zahl der deutschen Freiwilligen des "Weltwärts" Programms in Togo auf über 50 erhöhen.

Das 2008 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufene "Weltwärts Programm" ist ein Erfolg. In den vergangenen 7 Jahren engagierten sich rund 20.000 junge Deutsche weltweit bei lokalen Partnerorganisationen für Bildung, Gesundheit, Umwelt, Landwirtschaft, Kultur oder Menschenrechte.

Seit 2013 ist das Programm um die Süd-Nord Komponente erweitert. Seither haben auch junge Togoer und Togoerinnen die Möglichkeit einen Freiwilligendienst in Deutschland zu leisten. So wird der Austausch zwischen Partnern des Globalen Südens und des Globalen Nordens intensiviert und die Vernetzung aller Freiwilligen gefördert. „Weltwärts“ wird damit als Programm des Globalen Lernens gestärkt.

Programm "Weltwärts"

Erdkugel